Hersteller innovativer Reinigungsprodukte mit System
Fachartikel: Professionelle Hartbodenpflege

Neue Lösungen für neue Zeiten - Bearbeitung von Kautschuk-Bodenbelägen mit Diamantschleifpads

Die Kombination aus einem Diamantschleifpad-System, einem lösungsmittelhaltigen Grundreiniger und einer modernen Wischpflege ist ein effizienter Weg, um veraltete und abgenutzte Hartböden wie Naturstein, Terazzo, Beton, Kautschuk oder Linoleum zu sanieren und gleichzeitig wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Diese moderne Sanierungsmethode wird im Folgenden am Beispiel des Gummi Belags verdeutlicht. Elastomerbeläge (sog. Gummi Beläge) befinden sich heutzutage in zahlreichen öffentlichen Einrichtungen wie Krankenhäusern. Die Herstellung dieser Elastomerbeläge erfolgt durch die Vulkanisierung des Grundstoffs Kautschuk mit Schwefel und unter Zugabe von Füll- und Farbstoffen. In der Regel werden Gummi Beläge in einem einjährigen Rhythmus grundgereinigt und mit einer selbstvernetzenden Polymerdispersion versiegelt. Nachteile ergeben sich durch die Absperrung des Sanierungsbereichs für teilweise 1-2 Tage, eine solche Maßnahme lässt die heutige, moderne Zimmerbelegung in Krankenhäusern nur bedingt zu.

Die nachfolgende moderne Alternativmethode bietet die Möglichkeit schnell und effizient eine langanhaltende saubere Optik eines Hartbodenbelags – ohne Absperrung des Bereiches –zu gewährleisten. Eine neuartige Kautschukbodenpflege kann dabei in drei Schritte unterteilt werden:

Entfernung von Verkratzungen und Gebrauchsspuren
Hierbei wird zuerst der lose aufliegende oder haftende Schmutz entfernt. Anschließend folgt eine Nassgrundreinigung mit einem hocheffektiven lösungsmittelbasiertem Grundreiniger mit einer guten Schmutzhebekraft (1 %ige Lösung). Nach kurzer Einwirkzeit wird die benetzte Fläche mittels Einscheibenmaschine und Diamantschleifpad (weiß, 800-er Körnung) im Kreuzverbund ab gereinigt. Um nachfolgend ein Antrocknen der Schmutzflotte zu verhindern, sollte diese mit einem Wassersauger restlos abgesaugt werden.

Vorbereitung der Fläche für den letzten Sanierungsschritt
Die Fläche mit klarem kaltem Wasser, Einscheibenmaschine und Diamantschleifpad (gelb, 1500-er Körnung) gleichmäßig im Kreuzverbund oder in „wolkenförmigen Bewegungen“ abfahren und im Anschluss die Flüssigkeit restlos aufsaugen. Nach erfolgter Reinigung ist eine gründliche Abnahme des Belages unabdingbar. Falls das Reinigungsergebnis nicht zufriedenstellend ausgefallen ist, sollte der Reinigungsvorgang wiederholt werden, um einen einheitlichen sowie gleichmäßigen Reinigungszustand zu erzielen. Endergebnis: gereinigte seidenmatte Oberfläche.

Wiederherstellung einer glänzenden Optik
Die Fläche sollte optisch komplett abtrocknen – die Trockenzeit kann hier, je nach Objekt, unterschiedlich ausfallen. Nachfolgend sollte die Fläche mit einer modernen Wischpflege (10 %ig), auf Basis wasserlöslicher Polymere, sowie einer High-Speed-Maschine (mind. 1500 U/min.) und Diamantschleifpad (grün, 3000-er Körnung) mehrmals, überlappend abgefahren (poliert) werden. Der Glanzgrad kann hier durch den Anpressdruck der Poliermaschine reguliert werden.

 

Autoren: Dr. Woldemar Dachtler und Dr. Benno Ronig